Neues Konzept zur Verschönerung der Tribünen

Das Kölner Dreigestirn  – Prinz, Bauer und Jungfrau – zeigt sich zum letzten Mal in der Session seinem närrischen Volk. Wenn der Ausruf lautet „Dr Prinz kütt“, ist der Schluss- und Höhepunkt des Zuges erreicht. 

Neben den vielen Baustellen in der Stadt entstehen seit gut einer Woche die Tribünen entlang des Rosenmontagszugweges. Erstmals in diesem Jahr setzt das Festkomitee Kölner Karneval mit erfolgreicher Unterstützung der IMG GmbH auf ein neues Konzept, die Tribünen auch gestalterisch ansprechender in Szene zu setzen. Einzelne Tribünen werden durch Banner in karnevalistischer Anmutung dekoriert. (siehe Foto). Zudem werden die Rückseiten der Tribünen am Bahnhofsvorplatz als Werbefläche genutzt. Dieser neue Vermarktungsansatz ist notwendig, um die hohen Kosten der Organisation und Durchführung des Rosenmontagszuges zu refinanzieren. „Wir müssen kreativ sein! Die uns als gemeinnützigem Veranstalter auferlegten Kosten sind allein mit der Vermarktung von Tribünenplätzen nicht refinanzierbar.“, so Markus Ritterbach.

Für das neue Konzept konnte die sparhandy GmbH mit Ihrer Marke sparhandy.de als neuer Eventpartner des Festkomitee Kölner Karneval gewonnen werden. Das Unternehmen KiK Textilien und Non - Food GmbH wirbt zudem großflächig auf dem Vorplatz des Kölner Hauptbahnhof. „Als Kölner Unternehmen herrscht ab Weiberfastnacht natürlich auch bei uns der Ausnahmezustand. Die Zusammenarbeit mit dem Festkomitee des Kölner Karneval als Eventpartner macht uns große Freude und unterstreicht unseren Bezug zur Stadt Köln." unterstreicht Wilke Stroman, Geschäftsführer der Sparhandy GmbH das Engagement. „Wir sind sehr froh diese neuen Partner gewonnen zu haben. Nur mit Partnern kann es gelingen auch zukünftig den Zug in der jetzigen Form und Qualität zu organisieren.“, ergänzt Markus Ritterbach. 

Foto: J. Rieger, Köln/Festkomitee Kölner Karneval
Quelle 
Festkomitee Kölner Karneval

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.